Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde WUSV

02.06.2017 - 07:15 Uhr

Weltweite Einführung HD/ED, DNA & Identifikation / HD/ED Verfahren / WUSV-Zuchtbuch

Basis für die geplante weltweite Harmonisierung der Zuchtbestimmungen sind die rasche Einführung von Identifikationssicherung sowie HD/ED Verfahren...

01.06.2017 - 07:25 Uhr

Gemeinsame Vorstandssitzung WUSV - SV / Überleitung WUSV-Richter / WUSV-Richterseminar für SV-Spezialrichter

Erstmals haben WUSV Vorstand und SV Vorstand am 4. und 5. April gemeinsam in Augsburg getagt. Weitere gemeinsame Sitzungen sind geplant, um die Umsetzung der gemeinsamen Ziele im Rahmen der WUSV möglichst effizient zu gestalten...

19.05.2017 - 15:30 Uhr

Editorial 05/2017

Hier finden Sie das Editorial des Präsidenten aus der SV-Zeitung.

04.05.2017 - 17:00 Uhr

Nachruf auf Percy Elliot 1921 bis 2017

Die Schäferhundewelt hat einen großen Freund und Förderer unserer Rasse verloren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

21.04.2017 - 15:45 Uhr

Editorial 04/2017

Hier finden Sie das Editorial des Präsidenten aus der SV-Zeitung.

13.04.2017 - 16:10 Uhr

Sportbefähigungszeugnis

Durch den WUSV-Vorstand wurde festgelegt, dass für die Teilnahme an der WUSV-Weltmeisterschaft und WUSV-Universalsieger eine umfassende tierärztliche Sportbefähigungsbescheinigung zwingend erforderlich ist. Diese ist durch einen damit beauftragten Vertrauenstierarzt des entsendenden Vereins in deutscher oder englischer Sprache zu erstellen und mit der Bestätigung des Vereins zu versehen.

Der 2016 eingeführte Tischsprung anlässlich der veterinärmedizinischen Eingangskontrolle bleibt bestehen.

Die für den beauftragten Veterinär sowie den Oberrichter bestehende Möglichkeit, einen Hund wegen offensichtlicher oder im Laufe des Wettkampfes erkannter gesundheitlicher Einschränkungen während des Wettbewerbes zu disqualifizieren, bleibt unverändert aufrecht.

Für den Bereich der WUSV-WM wird die Vorlage eines HD/ED-Stempels weiterhin empfohlen, die zwingende Vorlage eines HD/ED-Stempels entfällt jedoch befristet bis inklusive 2019. Hunde mit bestehendem HD/ED-Befund „schwere HD“ oder „schwere ED“ sind keinesfalls antrittsberechtigt.

Mit Einführung des weltweiten HD-/ED-Zertifizierungsverfahrens der WUSV ist bei der WUSV-WM der Nachweis des HD-/ED-Verfahrens und des HD/ED-Stempels nach WUSV-Vorgaben ab 2020 zwingend.

Für den Bereich des WUSV-Universalsiegers ist die Vorlage eines HD/ED-Stempels weiterhin uneingeschränkt erforderlich.